Der
WUNSCHchor

1. überregionaler, gemischter Chor in Hochfranken

Wir wünschen all unseren Freunden vor allem, dass Sie gesund bleiben bzw. werden.
Unser nächster Auftritt steht an:
Freitag, 16.09.22 um 19 Uhr im
Künstlerhaus zu Schirnding zu einer Vernissage.

Interessenten können sich jederzeit über die Kontaktseite bei uns melden, egal, ob es sich um aktives Mitsingen und/oder die Bestellung eines Auftrittes handelt.

Über uns

Wir sind eine illustre Truppe aller Altersgruppen und haben Spaß und Freude am gemeinsamen Singen. Gern stecken wir auch Dich damit an. 
Wir lernen Stücke, die ganz leicht singbar sind und manche fordern jeden Einzelnen zu besonderem Einsatz heraus. 
So ist jede Probe besonders abwechslungsreich und spannend.

Was zeichnet uns aus?

Unsere Choristen sagen...

- ...ich singe gern im WUNSCHchor, weil neben dem gemeinsamen Singen auch der Spaß nicht zu kurz kommt.
- ...im WUNSCHchor fühlt man sich vom ersten Probentag an wie in einer Familie.
- ...hier lernen wir echt tolle Stücke!

Unsere Werte

Unser Chor ist mehr als eine simple Singgemeinschaft: - wir kennen keine Cliquenbildung trotz vieler unterschiedlicher Interessen.
- wir halten zusammen wie Pech und Schwefel.
- wir erarbeiten gemeinsam neue Projekte, egal ob anspruchsvoll oder leicht erlernbar...und und

Unser Chef - Chorleiter Matthias -

...ist ein Experte auf seinem Gebiet, und das schon fast 30 Jahre. Er sagt selbst: "Ohne meine Choristen wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Ich liebe es, mit Gleichgesinnten zusammen zu singen und mit meiner Leidenschaft und Kompetenz gemeinsame Chor-Ziele zu verwirklichen."

Was wir können

Wir alle haben unsere Stärken, jeder in seiner Stimme. Wir lernen ständig mit- und voneinander, so können wir uns sanglich aufeinander verlassen. 
Wenn dich das neugierig macht, dann kontaktiere den Chor unter wunschchor@gmx.de und wir finden zusammen heraus, wie auch Du zu uns finden kannst.

WUNSCHchor

Jeder Chor hat seine eigene Geschichte. Unsere war bisher alles andere als gewöhnlich. Angefangen mit einem kleinen Kreis, sind wir doch inzwischen schon deutlich größer als ein Doppelquartett. "Wer zu mir in die Probe kommt, geht mit mehr Wissen nach Hause als er kam," sagt der Chorleiter.
Wichtig: wir singen keine sakrale Literatur, auch keine Gospels.
Wir sind eine echte Alternative!

Und außerdem - wir mögen keine Genderschrift und -sprache, deshalb sind unsere Texte für andere als geschriebene Geschlechter ebenso gültig.